Peter brandt

peter brandt

Peter Brandt ist der älteste Sohn Willy Brandts. Er war Trotzkist, wurde Historiker und sieht sich vom Vater geprägt. Ein Gespräch. Dr. Peter Brandt (geb. ) leitete bis März den Arbeitsbereich bzw. das Lehrgebiet "Neuere Deutsche und Europäische Geschichte" (jetzt: Lehrgebiet. Innige Augenblicke, politische Kämpfe, ein trauriges Ende: Hier spricht Peter Brandt, der älteste Sohn des früheren Bundeskanzlers, zum ersten Mal ausführlich. Er selbst hat nicht verlangt, dass ich die Unterschrift zurückziehe, aber die Leute aus seinem Umfeld haben das getan. Was habe ich zeitweise geschwitzt, wenn man mich als Sohn Willy Brandts vorstellte. Wenn Sie Ihren Kommentar nicht finden, klicken Sie bitte hier. Deutschland Ostpolitik Die Angst der Stasi vor Willy Brandt. Unser Artikel hat Ihnen gefallen? Navigation Hauptseite Themenportale Von A bis Z Zufälliger Artikel. Und dann wurde es einfacher, und wir sind uns politisch etwas näher gekommen.

Peter brandt Video

What would you tell your younger self - Peter Brandt Mit meiner Mutter war vieles unkomplizierter, was die alltäglichen Komplikationen betrifft. Man hat ihm geglaubt. Er ist vor den Nazis nach Norwegen geflohen und hätte dort im Exil fast mal Leo Trotzki getroffen …. Aber ich halte es für ein Fehlurteil neumarkt chemnitz meinen, dass er ein Gefühlspolitiker gewesen ist. Er war abgehobener, noch weniger zu Hause. Das war doch nicht mein Verdienst. DIE Zeitschrift für Erwachsenenbildung, 17 1 , War das auch befreiend für Sie? Manche Leute meinen aber auch bestimmte Gesten wiederzuerkennen. Aber ich halte es für ein Fehlurteil zu meinen, dass er ein Gefühlspolitiker gewesen ist. Home Live TV Mediathek Politik Wirtschaft Sport Mehr. Und älter, ein alter Vater. peter brandt Ihm ging es ja um die neue Ostpolitik. Sie haben wegen des Besuchs von Robert Kennedy die Schule schwänzen dürfen. Wenn Sie Ihren Kommentar nicht finden, klicken Sie bitte hier. Das haben wir schon als Jugendliche gespürt. Zudem fordert er eine Zweidrittel-Mehrheit für Volksentscheide. Wenn er Zeit hatte, las er vor allem historische Bücher. Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.